Lexikon

Begriffs- und Methodenerklärungen

Energiearbeit / schamanische EnergiearbeitSchon seit alters her dienen Schamaninnen und Schamanen den Menschen als Heiler, Medizinkundige und spirituelle Lehrer. Das Wissen wird traditionell überliefert und geht zurück bis in die Zeit der Mayas und Azteken und wird in direkter Linie vom Lehrer zum Schüler weitergegeben. Moderne Schamanen, wie meine Lehrerin Margit Kronenberghs sind autorisiert das alte Wissen in die heutige Zeit zu übertragen. Im Oktober 2013  wurde ich zur Curandera/Energieheilerin eingeweiht. Manchmal werde ich gefragt, ob ich auch mit Trommeln und anderen heiligen Werkzeugen arbeiten würde? Nein, das ist nicht Teil meiner Arbeit, sondern mein Wirken geschieht über die Hände und die Präsenz meiner Absicht. Meine Sinne sind ausgerichtet auf das Fühlen, Spüren und Hören von Botschaften, so dass "verschüttete" oder nicht gelebte Seelenanteile zu Wort kommen dürfen. Als Energieheilerin bin ich in der Lage, die eigenen Lichtenergien zu ordnen und auf einen weniger geordneten Zustand zu übertragen. Alleine durch die Absicht, Gespräche und Berührungen werden Impulse ausgelöst, die für das System relevant sind, um wieder zur Stabilität zu kommen. Die Energie folgt der Aufmerksamkeit - immer!

 

Divine-Intervention - Meine Einweihung in diese Schwingungsfrequenz ist mit einer der höchsten schamanischen Energieübertragungen die es gibt. Die "Chakren Balance" und "Schamanische Energiearbeit" sind Behandlungen, die mit dieser kraftvollen Energie von Divine-Intervention immer einen einzigartigen Dimensionsraum öffnen, der uns erlaubt, die heilende Kraft des Lichtes so zu nutzen, dass ein ausgleichender Einfluss auf körperliche und seelische Blockaden ermöglicht wird.

 

Reiki - Die Reiki-Einweihung zum I. Grad erhielt ich 2001 in Hamburg. Nachfolgend habe ich dann alle Einweihungen bis zum 3. Meister-Grad durchlaufen. Für mich war das ein wichtiger Entwicklungsprozess, der die Verbindung von Körper, Geist und Seele völlig neu ausrichtete. Heute arbeite ich nicht mehr mit Reiki, da ich mich in vielen Bereichen weiter entwickelt habe und diese Energieform, mir heute als nicht mehr ganz zeitgemäß erscheint. 

 

Sophia-Gruppe + Sufismus + Brigitte Dorst - Das Sophia-Zentrum in Münster bietet einen Raum der Stille an, wo Menschen gemeinsam meditieren und spirituelle Erfahrungen machen können. Die Meditationsform ist eine stille Herzensmeditation, wie sie von Irina Tweedie gelehrt wurde. Diese Meditationspraxis stammt aus einer Tradition des Sufismus. Der Sufismus wird oft als islamische Mystik bezeichnet, wobei er aber älter ist und in seinem Kern frei und unabhängig von allen religiösen Richtungen und Strömungen. Das ist auch die besondere Ausrichtung der Sophia-Gruppe, sie ist transkonfessionell und achtet die verschiedenen religiösen Wege und Formen und fördert die spirituelle Mündigkeit. 

Meine Lehrerin Brigitte Dorst, Professorin für Psychologie und Psychoanalytikerin (C.G. Jung) war viele Jahre Schülerin von Irina Tweedie. Mrs. Tweedie wurde als erste europäische Frau, Schülerin von „Bhai Sahib“, einem hinduistischen Sufimeister. Nach ihrer Ausbildung, die viele Jahre währte, kam sie nach England zurück und hielt zahlreiche Vorträge und Seminare und bildete ihre Schüler/innen in die stille Meditation des Herzens und die spirituelle Traumarbeit aus. Mit ihrem Buch "Der Weg durchs Feuer" schrieb sie ihre Erfahrungen nach Aufforderung ihres Lehrers nieder und bereitete so den Weg vor, den viele spirituell Suchende nach ihr gingen und gehen werden. Auf dem inneren Weg der Selbstverwirklichung sagt man, werden wir keine vollkommenen Menschen, bestenfalls etwas menschlichere Menschen mit Herz. Es heißt: "Wenn du einen Menschen triffst, dessen Herz warm und weich ist wie Wolle, das könnte vielleicht ein Sufi sein."

 


Methodenvielfalt


Aura + Chakren - werden ausführlich auf der Seite erklärt .... weiterlesen

 

Edelsteine - Schon aus den Schriften der HL. Hildegard v. Bingen ist bekannt, dass sie die magische Kraft der Edelsteine für Heilungen nutzte. Heute weiß man auch im wissenschaftlichen Kontext, dass die Steine ein elektromagnetisches Feld abgeben, das eine intensive Beeinflussung des menschlichen Energiefeldes ermöglicht. Das wurde auch am Biophysik-Institut in Karlsruhe nachgewiesen. Die Verwendung für die Energiearbeit findet in zwei Bereichen statt: 1. Zur Reinigung und Stabilisierung der Chakren und 2. für eine Edelsteinmassage

 

Engelenergie - Meinem Verständnis nach, umgibt uns die Welt der Engel jeden Tag. Die einen haben ihren Schutzengel, die anderen ihren "Parkplatzengel" und wieder andere beten aus tiefsten Herzen um Heilung oder um Erlösung von schwierigen Themen. Seit Anbeginn der Zeit finden wir in allen Kulturen eine tiefe Verbundenheit zu Engeln und zur Engel-Heilung. Auch in meiner Arbeit findet die Engel-Heilung manchmal ihren Platz und ist dafür da, in verschiedensten Bereichen das Bewusstsein zu erweitern. Es kann zu einer "Kommunikation" kommen, die durch die Zusammenarbeit mit den lichten Schwingungsenergien ganz neue Möglichkeiten zur Entfaltung schafft. Je weiter das Bewusstsein bei der Behandelnden geöffnet ist und je höher die Schwingungen sind, umso besser kann auch die Person selbst, Energiefelder wahrnehmen und Botschaften erfahren. ... zur Behandlung

 

Hypnose - alle Details finden Sie auf der Seite: Hypnose Balance

 

KrafttiereEiner der sehr emotionalen Momente der Energiearbeit geschieht dann, wenn sich ein Krafttier zeigt. Es ist überraschend, manchmal lustig, in den meisten Fällen mysteriös und auch etwas unheimlich. Die "Tierbotschaften" sind in meinen Augen, die Bilder des Unterbewusstseins, die sich so einen wirkungsrelevanten Zugang zu unserem Bewusstsein schaffen. Bei einer Dame zeigte sich ein Pelikan und beim Lesen über die Themen, die mit diesem Krafttier in Verbindung stehen, war sofort für sie erkennbar, dass das genau die richtige Botschaft ist. Zu der Zeit standen schwierige Sorgerechts-Auseinandersetzungen an. Sie war traurig und kraftlos zur Behandlung gekommen und war dann nach Ablauf der Zeit auf einmal voller Zuversicht und Energie. So viel ich weiß, trägt sie den Pelikan als Glücksbringer immer noch bei sich. ... zur Behandlung

 

Energetische Wirbelsäulenaufrichtung + PranaröhreEine energetische Aufrichtung der Wirbelsäule ermöglicht eine Lösung von immer wiederkehrenden Lebensthemen, sowohl auf der körperlichen als auch auf der psychischen Ebene. Denn in der Wirbelsäule sind unsere Geschichte und Vergangenheit gespeichert und eine nicht Auflösung kann zu immer wiederkehrenden chronischen Beschwerden und schmerzhaften Ver-/Spannungen führen. Diese Behandlung geschieht ohne körperliche Berührung oder Veränderung am Skelett. Der Hintergrund dieser Methode ist, dass wir die sogenannte Pranaröhre, eine energetische Verbindung, die an der Wirbelsäule vom Steiß bis zum Gehirn verläuft, "neu vernetzen und verkabeln". Durch Blockaden in den Chakren kann auch die Prana- oder Lebensenergie nicht mehr richtig fließen und man steht sich "quasi selbst auf der Leitung". In der Behandlung wird einmalig oder bei Bedarf immer mal wieder, die Wirbelsäule neu ausgerichtet und der "Kabelsalat" gelöst. ... Details

 

Ein Systemisches Coaching - versucht die Regeln eines Systems zu verstehen und den Mensch in Orientierungs-, Entscheidungs- und Veränderungsprozessen zu begleiten und eigene Lösungen finden zu lassen. Im Prozess denken wir uns in den gesamten Lebenskontext und erfahren dann, wenn wir an einer Stelle des Lebensnetzes einen Knoten öffnen, hat das Auswirkungen auf das gesamte Lebenssystem. 

 

Eine der Arbeits-Methoden ist der „Voice Dialogue“. Dieses Konzept wurde von den Psychologen Hal und Sidra Stone entwickelt. Nach diesem Ansatz ist man nicht nur eine Person, sondern wir haben in uns ganz verschiedene einzelne Personen ausgebildet. Diese verschiedenen Anteile entwickelten sich, um uns vor Verletzlichkeit zu schützen und zum Wohle der Gesamtpersönlichkeit. Mit dem „Voice Dialogue“ klären wir die eigenen Rollen und Anteile und kommen mit dem inneren Team/Kind in Kontakt. Kern der Arbeit ist es, dass ein Mensch sich bewusst machen kann, welche Konflikte er mit sich selbst oder anderen hat, um dann neue Wege gehen zu können.

 

Eine weitere Methode sind die Aufstellungen. Das Besondere ist, dass man ohne Gruppe, dafür aber mit sogenannten Ankern, das können sogar Muscheln, Steine oder Figuren sein, die Probleme aufstellen kann. So kommt man ganz alleine in Kontakt mit den unterstützenden oder boykottierenden Stimmen und erlebt hautnah, welche Macht die inneren Prozesse haben.